Sport Shop Time Out
TSV 62 Prenzlau
11.06.2018

PB-Festival des Technik-Nachwuchs!!

Der Techniknachwuchs war am Wochenende wieder an verschiedenen Orten im Einsatz. Für die Einen ging es aufs Sihlhölzli in Zürich zum 3. Q-Wettkampf plus an das darin integrierte Nachwuchsmeeting  U18 bis U23. Lilly, Sarah, Izzy, Sina, Katelyn, Neil und Seya produzierten PBs ohne Ende (80m,200, Diskus, Kugel, etc….)  und klassierten sich weit vorne in den Ranglisten! Die AthletInnen des LCU kommen langsam aber sicher in Fahrt. Diese Tatsache wurde auch an einem anderen Ort sichtbar, und wie! Hier die Fotos dazu.

Céline Buchser gewinnt in Lustenau!!  

Während sich die Clubkolleginnen in Zürich mit ihren Konkurrentinnen massen, reisten Céline und Melanie ins nahe an der Schweizer Grenze gelegene, Vorarlberger Dorf Lustenau. Den Mehrkämpfern ist dieser Ort ein Begriff. Wird doch dort schon seit über 15 Jahren ein beliebtes Mehrkampfmeeting ausgetragen.

Sowohl Céline wie auch Melanie machten sich also auf, „internationale Wettkampfluft“ zu schnuppern. Da gleichzeitig Länderwettkämpfe stattfanden, (vergleichbar mit unserem Kantonewettkampf), waren die Felder der einzelnen Kategorien unterschiedlich gross. Während Céline gegen 27 Gegnerinnen (aus D, A, Lie) antrat mass sich Melanie nur mit einer österreichischen Konkurrentin zu einem 2-tägigen Duell. Lange waren die Beiden gleichauf. Nach dem ersten Tag (4 Disziplinen) waren sie nur durch  12 Punkte getrennt. Am 2. Tag dann lief es Melanie nicht mehr so gut, sodass ihre Konkurrentin etwas wegziehen konnte. Melanie machte dann aber auf dem abschliessenden 800er wieder Punkte gut und konnte so den Wettkampf mit einem positiven Erlebnis abschliessen. Wenn man in Betracht zieht, wo Melanie vor einem Jahr noch stand, kann man auf die neue Saison gespannt sein.

celine_buchser_lustenau18

Für Céline war die Ausgangslage etwas anders. Sie reiste zurecht mit gewissen Ambitionen nach Österreich. Und sie startete gut. Ihre Hürdenleistung lag nur 0.02 secs über PB. Beim Weitsprung klappte es dann nicht ganz so gut, aber sie hielt Kontakt mit der Spitze. Über die flachen 100m war sie dann die Schnellste im Feld! Und mit dem Speer machte sie nochmal Boden gut auf ihre Konkurrenz. Sie lag also nach dem ersten Tag schon auf Podestkurs! Ihre Spezialdisziplin, der Hochsprung machte dann den Anfang am Sonntagmorgen. Sie übersprang als Einzige des ganzen Feldes 1.53m und übernahm damit das erste Mal die Klassementsspitze. Beim Kugelstossen konnte sie dann nochmals etwas Punkte zulegen, sodass sie sich für den Abschliessenden 800er etwas Reserve aufbauen konnte.

Nun wie es der Titel sagt, am Schluss hatte Céline mit 40 Punkten Vorsprung dieses Meeting für sich entscheiden können! Was für eine Première! Und hier die Fotos dazu.

Besser als es die beiden jungen Damen taten, kann man die Farben des LC Uster nicht vertreten. Beide gingen durch Hochs und Tiefs, liessen sich aber nie beirren, sondern waren immer zu einer Reaktion fähig! Typisch Mehrkämpferinnen eben….

Allen AthletInnen herzliche Gratulation zu Euren Leistungen und wie gesagt, The sky is the limit!!

Es grüsst Euch

Ferry

[ap]