Sport Shop Time Out
Fitnessplus
26.06.2017

3x Silber 1x Gold an den RM Ost!!

Anfang letzter Woche musste man das Schlimmste befürchten. Die Wetterprognosen sagten eine Bullenhitze fürs Wochenende voraus…..dass es dann nicht ganz so deftig wurde nahmen alle dankbar zur Kenntnis. Man muss aber auch sagen,  alle waren gut darauf eingestellt und hatten entsprechende Vorkehrungen getroffen. So versammelten sich dann total elf Athletinnen und Athleten am Samstag und Sonntag auf dem Sihlhölzli um sich mit ihren Alterskolleg/Innen aus sechs anderen Kantonen zu messen.  Die Regionenmeisterschaften OST standen auf dem Programm!

Ich kann in diesem Bericht – trotz der ausgezeichneten Leistung von jedem und jeder - nicht auf Alle einzeln eingehen, das würde den Rahmen sprengen. Trotzdem, ein paar wichtige Einzelheiten und Besonderheiten muss ich dennoch herausstreichen.

Erstens, Meisterschaften haben immer ihre eigenen Gesetze! Man kann jeweils davon ausgehen, dass davor erzielte Leistungen zur Makulatur verkommen, weil sich i.d.R. alle steigern. So darf man auch zu unseren Athleten sagen, dass es hinter jedem Ustermer Talent mindestens einmal eine fettgedruckte Zahl hat in der Rangliste. Alleine in der Kat. U14W sollen es 21 PBs sein! Es lohnt sich also reinzuschauen! Wer dann etwas genauer hinschaut, kann beim einen oder anderen erkennen, dass die Verbesserungen sogar bisweilen Quantensprünge waren. Sei das mit dem Speer, mit der Kugel, über 600m, über die 300mH, über 60m Sprint oder über die Hürden oder beim Weitsprung. Ich kann hier gar nicht alles aufzählen. 

Ein weiteres Indiz für den Erfolg der Roten, sind die unzähligen Finalqualifikationen! Beim 60mHü- Final der U14W standen sogar zwei Ustermerinnen am Start (Sarah, Izzy). Weitere Finalplätze gab‘s für den 60m Flachsprint der U14W (Sarah). Ein ebenfalls tolles Bild ergibt die Rangliste der Speerwerferinnen U14W. 5! (in Worten FÜNF) unter den ersten 10! Selbstverständlich alle mit PBs!

Einen starken Eindruck hinterliessen auch die beiden Herren Neil und Seya über die 300mH. Beide liefen bärenstark und knackten die SM Limite deutlich. Sie befinden sich beide z.Z. in den TOP 15 der nat. Bestenliste und haben noch Luft nach oben…

Eine weitere Besonderheit von Meisterschaften ist, dass es nicht zuletzt ja um Medaillen geht! Den Bann für den LCU gebrochen hatte Lilly Nägeli in einem Hitzelauf über 2000m am Samstag. Sie lief lange an der Spitze bevor sie 300m vor dem Ziel noch zwei Konkurrentinnen vorbeiziehen lassen musste. Sie wartete mit dem Konter etwas zu lange, sodass es ihr nur noch gelang die Zweite einzuholen. Für ganz nach vorne, reichte es dann knapp nicht mehr. Trotzdem, Lilly war für die erste Medaille für die Ustermer besorgt. Silber! Am Sonntag dann lieferte im Speerwurf bei den U14W, Céline einen starken Wettkampf. 3 ihrer 4 Versuche bedeuteten jeweils PB (was sonst..) Am Schluss fehlten noch mickrige 17cm zu Gold. Silber also auch für Céline! Ihre Altersgenossin Izzy sprang beim Hoch dann über 1.47m was ebenfalls Silber bedeutete! Das Sahnehäubchen auf die Medaillensammlung setzte dann Catia. Sie drückte dem 200er Feld der U18W den Stempel auf, lief die schnellste Vorlaufzeit und verbesserte ihre PB dann im Final nochmals um fast zwei Zehntel. Sie gewann Gold und den Titel der Regionenmeisterin! Dass ihre Zeit ebenfalls für die SM reicht, war schon vorher klar… Hierzu ein paar Bilder.

Kein Bericht von mir ohne Fazit und auch etwas Kritik. Meisterschaften bedeuten immer auch eine gehörige Portion Drama! Der Druck den sich die Athlet/Innen z.T. auch selber machen ist enorm. Aber sowohl Athleten, wie Trainer und Eltern müssen sich im Klaren sein darüber, dass auch andere hart trainieren und gewinnen möchten. Dass das nicht immer gelingt gehört zum Sport, wie auch zum ganzen Leben. Deshalb: Versucht auch nach Rückschlägen immer wieder aufzustehen, stolz auf die erbrachte Leistung zu sein und VOR ALLEM, positiv zu bleiben. Dass Ihr das könnt, habt Ihr gerade dieses Wochenende wieder bewiesen! Zum Event auf dem Sihlhölzli hier noch ein paar weitere Fotos.

Guet gmacht!!!

Gruess

Ferry

[ap]