Sport Shop Time Out
Fitnessplus
08.06.2017

Erfolgreicher 3. Q-Wettkampf der Techniker/Innen

U16 - Gruppe
Jonah und Justin trafen bereits um 9:30 Uhr im Sihlhölzli ein. Bald hiess es dann, sich für die ersten Wettkämpfe bereit zu machen. Bei doch eher warmen Temperaturen begann der Wettkampf der U16 Athleten um 10:55 Uhr mit dem 80m Sprint. Für Jonah hiess es nun den Schaden in Grenzen zu halten, kämpfte er nun nicht nur gegen seine Konkurrenten, sondern auch gegen seine «Verletzungen», welche ihn hinderten volle Leistung zu laufen… Mit einer Zeit von 11.03 erreichte er das Ziel. Justin ging eher locker an den Start. Er legte einen souveränen Sprint hin und erreichte mit einer Zeit von 10.46 den 7. Rang. Beim Hochsprung lief es dann Justin nicht so ganz…. Irgendetwas passte da definitiv nicht. Mit 3 ungültigen Versuchen, scheiterte er bereits bei der Anfangshöhe. Jonah erging es dann doch eher besser. Obwohl er mit seinen Knieproblemen den richtigen Absprung nicht ausführen konnte, erreichte er eine gültige Höhe von 1.40 m. Beim darauffolgenden Speerwerfen konnten die beiden Jungs nicht ganz überzeugen. Für die letzte Disziplin des Tages, den 600 m Lauf der Jungs waren wir sehr gespannt. Justin hatte sich ein Ziel gesetzt. Er möchte die 600m in 1:40 Laufen……. Justin konnte mit der Spitze gut mithalten und erreichte, in seiner Serie, als 3. das Ziel. Mit einer Zeit von 1:41.99 hat es nicht ganz für die 1:40 gereicht, aber es war ein guter Lauf. Im gesamten reichte diese Zeit zu Rang 12.

 

Für die Mädchen ging es dann um 16:05 Uhr mit dem 80 m Sprint los. Melanie, Katelyn starteten in der zweiten und Lilly in der dritten Serie. Melanie und Katelyn lieferten sich ein Kopf an Kopf rennen, wobei sich Katelyn am Schluss um 4 Hundertstel doch durchsetzen konnte. Im gesamten, konnten sie sich im Mittelfeld einreihen. Danach ging es weiter zum Hochsprung. Die Lieblingsdisziplin von Katelyn. Da sie auf Grund ihrer Verletzung nur im «Scheerensprung» über die Latte springen durfte, konnte sie nicht ganz mit ihrer Konkurrenz mithalten. Sie überzeugte trotzdem mit einer gültigen Höhe von 1.40 m und belegte den 4. Schlussrang. Melanie und Lilly konnten nicht ganz ihre Stärken abrufen. Beim Speerwurf erging es dann den Mädels ganz erfreulich, konnten doch alle eine neue PB erzielen. Melanie verbesserte ihr PB um fast 5,5 m. Zum Schluss gab es dann noch den 600 m Lauf, die Paradedisziplin von Lilly. Lilly lief lange Zeit an zweiter Stelle. Vor der letzten Kurve lief sie dann auf die Läuferin vor ihr auf und sie musste dann diese auf der äusseren Bahn überholen. Denn Schlusssprint konnte Lilly klar für sich entscheiden. Mit einer Zeit von 01:40,12 konnte sie ihre PB um über 2 Sekunden verbessern. Katelyn fiel in der Verfolgergruppe nicht gross auf, doch dann plötzlich setzte sie zu einem souveränen Schlusssprint an und belegte somit den 16. Schlussrang. Melanie musste den Lauf wegen Problemen aufgeben, was sehr schade war, denn auch sie war im Verfolgerfeld mit Katelyn gut unterwegs. Wir hoffen, dass es ihnen, in den einen oder anderen Disziplinen für eine Qualifikation für den Final reicht.

 

U14 – Gruppe

Mit fast Vollbestand der Athletinnen konnten wir die 3. Serie der Q-Wettkämpfe in Angriff nehmen.

Gerne möchten wir als Trainerteam vorweg schon schreiben, dass sich 4 von 7 Athletinnen klar im ersten Viertel von 110 Teilnehmerinnen und gesamt alle in der ersten Hälfte klassiert haben.

Sie lieferten wirklich super Resultate ab und alle beteiligten sich an PB’s und SB’s.

Die Mädchen waren voll bei der Sache wie schon lange nicht mehr und das vielleicht etwas gesteigerte Training zahlt sich nun für die Athletinnen aus.
Man kann schreiben, dass Celiné und Isabelle zusammen mit Sarah, Sina, Bianca, Alina ein starkes Team sind und Isabella sicherlich in ihrem Sog mitgezogen haben.
Isabelle, Sarah und Celiné haben sich bereits fix qualifiziert für die Kant. Einkampfmeisterschaft.

Mit diesem Elan geht’s nun in die letzte Q-Wettkampfausscheidung und das Trainerteam freut sich heute schon auf den Wettkampf.

 

U12 – Gruppe

Die jüngsten Teilnehmer/in haben an Samstag wirklich gute bis sehr gute Leistungen gezeigt. Was uns gefallen hat, ist das ein jeder und jede gekämpft hatte. Sie haben versucht in jeder Disziplin das Umzusetzen was das Trainerteam von ihnen im Vorfeld verlangt wurde.
Trotz der guten Leistungen und auch den PB’s / SB’s hat man doch noch einige Schwachpunkte wie Hochsprung und im Weitsprung die fehlende Sprungkraft ausmachen können. Dennoch gab es viele positive Aspekte wie Sprint, 600m wo uns die Athleten/in überraschten.

Auf dem was gezeigt wurde und die Freude welche die Truppe ausstrahlte lässt sich einiges aufbauen.

Auch hier freuen wir uns auf den nächsten Wettkampf und hoffen, dass sich die U12 Truppe über das Gesamt noch einmal steigern können.

Obwohl Hürden und Hoch noch nicht abgeschlossen sind so kann man festhalten, dass Alessandro auf dem besten Weg ist sich zu qualifizieren für die Kant. Einkampfmeisterschaft. 

 

Wenn das Wettkampfglück den Athleten beisteht, so werden noch andere Althelten/In den Kant. Einkampffinal erreichen. 

 

Im Grossen und Ganzen war es ein erfolgreicher Tag für unsere LC Uster Athleten/Innen. 

 

Hier noch den Link https://flic.kr/s/aHskWyk9Rm zu den fantastischen Fotos von Peter Bienz.

 

Sportliche Grüsse

René, Markus